Teilnahme

Auch ohne Vorkenntnisse können Sie Quantenheilung mit Matrix-4you praktisch als Anwendung erleben. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Auswahl: „Zeit für Transformation“, Fernanwendung, Einzelsitzung, in einem Erlebnis-Workshop und Seminar. Jedes dieser Quantenheilung mit Matrix-4you Angebote dient Ihrem Wohlbefinden und transformiert energetische Verdichtungen, die Ihr Leben nachteilig beeinflussen.

Transformationsabend „Innere Stärke aktivieren“ mit Matrix-4you

Seminarverlauf:

Bei einem Zeit für Transformationsabend handelt es sich um eine Anwendungs-Veranstaltung, das bedeutet, dass jeder Teilnehmer Matrix-4you Anwendungen auf seine individuellen Themen erhält. Die Methode wird nicht gelehrt und auch nur ganz kurz erklärt. Der Rest des Events besteht aus Anwendungen.

Was ist möglich an und durch einen Transformationsabend ?

Entfliehen Sie für eine kurze Zeit dem stressigen Alltag und erleben Sie eine Transformation der besonderen Art. Mit Matrix 4you erfahren Sie eine Leichtigkeit, die auch nach einen Transformationsabend positiv nachwirkt. Mit Matrix-4you wird eine energetische gereinigte Atmosphäre geschaffen, um die Auflösung eines Themas in höheren Dimensionen zielgerichtet wirken zu lassen.

Mit sanften Berührungen, mittels der 2-Punkte-Methode, werden hinderliche Energien neutralisiert und transformiert. Sie spüren, was sich bei Ihnen verändert und sehen wie andere Teilnehmer entsprechend ihrer Themen reagieren.

Die Transformation bewirkt dabei eine ruhige und entspannte Atmosphäre und bringt Bewegung in die verdichteten, verzerrten und blockierenden Energien in Ihrem Energiekleid. Durch die nachhaltige Transformation entsteht ein freier, ungehinderter Energie- und Informationsfluss. Körper, Geist und Seele kommen wieder in Einklang.

Das Erlebte, Verspürte und Gesehene im Rahmen der „Zeit für Transformation“ öffnet ein völlig neues Denken. Das Verständnis zu unserer „realen Welt“ verändert sich und wirkt nachhaltig auf unser Bewusstsein. Vieles erscheint anschließend in einem anderen Licht.

Unabhängig Ihrer aktuellen Lebenssituation und bestehenden Herausforderungen lösen sich in dieser „magischen“ Umgebung viele belastende Themen und der entstandene Freiraum wird mit Leichtigkeit und Lebensfreude angefüllt.

Genießen Sie gemeinsam mit allen Teilnehmern in der Gruppe diese wirkungsvolle Transformation und befreien Sie sich von allen Ihren belastenden Einflüssen.

Im Vordergrund steht die Selbsterfahrung. Daher informieren wir die Teilnehmer in diesem Rahmen nicht über die Hintergründe dieser neuartigen, umfangreichen und wirkungsvollen Anwendung. Wissen und Ausbildung werden nur in Seminaren vermittelt.

Für die „Zeit für Transformation“ haben wir ca. 2 bis 2,5 Stunden vorgesehen. In dieser Zeit erhalten die anwesenden Teilnehmer auf unterschiedliche Art Matrix-4you-Anwendungen, um sich von Ihren verdichteten Energien befreien zu können.

Vorgang beim „Neuen Geistigen Familienstellen“

Beim Familienstellen wird ein Stellvertreter für eine Person hingestellt, die etwas für sich klären möchte. Zum Beispiel will sie klären, welches die Hintergründe sein können für Schwierigkeiten in der Paarbeziehung, was dem Erfolg im Leben im Wege steht oder hinter einer Krankheit steht. Dabei brauchen wir Aufsteller und die Stellvertreter nur wenige Informationen und müssen überhaupt nicht wissen, um was es dieser Person geht. Es stellt sich heraus, dass der Stellvertreter, sobald er aufgestellt wurde, in den Kontakt mit einer anderen geistigen Welt tritt, von der er genaue Informationen erhält (die geistige Bewegung):

  1. Um was es wirklich geht.
  2. Wo die Ursachen für eine Schwierigkeit liegen.
  3. Was ins Auge gefasst und getan werden muss, damit es zu einer guten Lösung kommt.
  4. Welche Ordnung der Liebe übersehen oder verletzt wurde.
  5. Was diese Unordnung wieder in Ordnung bringt.
  6. Welche Schritte als Erstes anstehen und welche folgen müssen.
  7. Was aufgegeben und zurückgelassen werden muss.
  8. Welche Toten auferstehen und für eine Weile ins Leben zurückgebracht werden müssen, bevor sie in die Ruhe finden können.
  9. Welche Vergessenen wieder erinnert und heimgeholt werden müssen.
  10. Was jene, die von uns getrennt waren, wieder mit uns verbindet.

Es hört sich komplizierter an als es vielleicht ist und kann den einen oder anderen von uns zuerst überwältigen. In Wirklichkeit ist eine Familienaufstellung etwas Einfaches.

Der Stellvertreter und wir Aufsteller, brauchen kaum etwas Konkretes zu wissen, worum es geht. Er braucht sich auch keine Gedanken zu machen, was auf ihn zukommt. Er braucht sich nur gesammelt von einer Bewegung (geistigen Bewegung) erfassen zu lassen, die ihn überkommt.

Zum Beispiel senkt der Stellvertreter seinen Blick, ohne dass er dieser Bewegung wiederstehen kann. Oder er wendet sich um und schaut in eine bestimmte Richtung.

Wenn der Stellvertreter auf den Boden schaut, wählen wir Aufstellungsleiter eine weitere Person und bittet diese, sich mit dem Rücken vor diesen Stellvertreter auf den Boden zu legen.

Von der Erfahrung her wissen wir Aufstellungsleiter, wenn ein Stellvertreter zu Boden blickt, schaut er auf einen Toten. Wir wissen meist sogar noch mehr. Die Person, für die dieser Stellvertreter steht, zieht es zu einem Toten. So kommt in kurzer Zeit ans Licht, um was es bei ihr geht. Es geht um Leben und Tod.

Wenn der Stellvertreter sich weg gewandt hat und in eine bestimmte Richtung schaut, wählen wir Aufstellungsleiter einen weiteren Stellvertreter und stellen ihn dorthin, wohin der Blick des Stellvertreters geht. Niemand weiß, wen diese andere Person vertritt, genauso wenig wie keiner weiß, wen die Person auf dem Boden vertritt. Dennoch werden die Stellvertreter von seiner Bewegung erfasst, die sie gefangen nimmt.

Auf diese Weise entwickelt sich eine Aufstellung Schritt für Schritt. Auch die Person, um die es geht, wird von einer Bewegung erfasst. Sie weint zum Beispiel. Oder sie geht selbst in die Aufstellung und legt sich neben die Person, die am Boden liegt. Dennoch wird in der Regel kein Wort gesprochen. Alles läuft ab, wie von fremder Hand geführt.

Zu gleich werden auch die Zuschauer (anderen Teilnehmer), die der Aufstellung beiwohnen, von ähnlichen Gefühlen erfasst. Sie erkennen plötzlich, dass das, was vor ihren Augen abläuft, auch mit ihnen etwas zu tun hat.

Die andere Dimension

Die Frage ist: Woher kommt diese Bewegung in den Stellvertretern? Woher kommt sie auch beim Aufstellungsleiter und bei denen, die ebenfalls von ihr erfasst werden?

Sie kommt aus einer anderen geistigen Dimension, die uns von außen im Inneren ergreift. Sie greift uns unwiderstehlich auf eine helfende Weise. Sie ergreift uns persönlich und zugleich alle, mit denen wir verbunden sind und sein müssen. Sie bringt uns mit denen in Verbindung, von denen wir getrennt waren, auf welche Weise auch immer.

Das heißt: sie ist eine Bewegung der Liebe. Sie ist die Bewegung einer allumfassenden Liebe. Sie ist eine schöpferische Bewegung, die etwas in Ordnung bringt, was in Unordnung war.

Das setzt bei uns voraus, dass wir uns von ihr erfassen lassen ohne eigene Wünsche und Absichten, von ihr allein in Besitz genommen.

Das heißt: Wir werden für sie offen und klein.